• Berichte
  • Übersicht aller Berichte chronologisch

FF Ra VU B33

Um die Mittagszeit (12:03 Uhr am 14.06.2016) wurde die Feuerwehr Radolfzell zu einem schweren Verkehrsunfall, mit dem Hinweis "Pkw und Lkw-Beteiligung - Personen eingeklemmt", auf die B 33 Höhe Parkplatz Brandbühl Süd gerufen.

Ein Pkw war von der Fahrbahn in den Bereich des Parkplatzes geschleudert und dort seitlich gekippt mit der Dachseite und hoher Wucht auf einen parkenden Lkw-Anhänger geprallt. Anfänglich war nicht sicher, wie viel Personen in dem Fahrzeug eingeklemmt waren, da ein Einblick in das stark deformierte Fahrzeug nur schwer möglich war. Es konnte anfänglich nur durch eine kleine Öffnung die schwer verletzte und eingeklemmte Fahrerin sowie leere Kindersitze in dem stark deformierten Fahrzeug erkannt werden.

Die Feuerwehr schaffte eine Zugangsöffnung zur genaueren Erkundung des Fahrzeuginnern und als Zugang für Notarzt und Rettungsdienst. Nach medizinischer Erstversorgung und Stabilisierung der schwer verletzten Fahrerin erfolgte die aufwändige und schonende Befreiung durch die Feuerwehr. Neben mehreren hydraulischen Rettungsgeräten musste auch eine Seilwinde eingesetzt werden.

Nachdem die Person komplett befreit war, wurde sie gemeinsam mit Notarzt und Rettungsdienst aus dem Fahrzeug entnommen. Nach weiterer medizinischer Versorgung erfolgte durch Notarzt und Rettungsdienst der Transport in ein Krankenhaus.

Weitere Personen befanden sich nicht im Fahrzeug.

Im Einsatz waren die Feuerwehr Radolfzell mit 5 Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften, Notarzt und Rettungsdienst mit 3 Fahrzeugen, ein Rettungshubschrauber, die Polizei mit 2 Fahrzeugen und die Autobahnmeisterei.

Zurück