• Berichte
  • Übersicht aller Berichte chronologisch

FF Rei Schwelbrand

Freiwillige Feuerwehr Reichenau
- Pressemitteilung -
19.11.2015 - Reichenau-Mittelzell
Schwelbrand in Hotel schnell gelöscht


---

Pressemitteilung
In einem Hotel in der Schiffslände, Reichenau-Mittelzell, laufen derzeit
Renovierungsarbeiten. Am Donnerstag (19.11.2015), zur Mittagszeit, hörten
Handwerker, welche gerade auf einem Flachdach mit Schweißarbeiten
beschäftigt waren, im Innern des Hotels einen Rauchmelder alarmieren. Als
sie dann auch noch Rauch in einem Zimmer feststellten, riefen sie sofort die
Feuerwehr um Hilfe.
 
Die Freiwillige Feuerwehr Reichenau wurde von der Integrierten Leitstelle
Konstanz um 12:14 Uhr per Meldeempfänger und Sirene zum Brandeinsatz
alarmiert. Bei der Erkundung eines Trupps unter umluftunabhängigem
Atemschutz im Gebäudeinnern, konnte zunächst keine Rauchentwicklung in den
Fluren des Hotels festgestellt werden. Beim weiteren Vorgehen im
Obergeschoss, konnte letztlich das betroffene Zimmer ausgemacht werden. Im
Hotelzimmer wurde ein Schwelbrand am Innenteil des Balkontür-Elements
vorgefunden. Der Schwelbrand konnte mit einem C-Rohr mit Wasser schnell
gelöscht werden. Zur Lüftung des Gebäudes, reichte das Öffnen der Fenster
und Balkontüren aus, der Rauch zog schnell ab, so daß keine weitere Gefahr
bestand.
 
Am Nachmittag wurde das Gebäude durch die Feuerwehr nochmals kontrolliert,
es wurden keinerlei schädigende Ereignisse festgestellt.
 
Das Hotel ist wegen den Renovierungsarbeiten zur Zeit geschlossen. So
bestand keine weitere Gefahr von Personal oder Hotelgästen. Durch das
umsichtige Handeln der Handwerker und den schnellen Einsatz der Feuerwehr,
konnte Schlimmeres verhindert werden.
 
Unter Leitung von Kommandant Andreas Schlegel waren 14
Feuerwehr-Einsatzkräfte mit den Löschfahrzeugen LF 8/6 und LF 16 im Einsatz.
Mit vor Ort waren Kräfte des Rettungsdienstes, der Polizei des
Polizeipräsidiums (PP) Konstanz, sowie der Wasserschutzpolizei, Posten
Reichenau PP Einsatz in Göppingen. 
 
Einsatzende war um 13:10 Uhr. 
 
Wegen der Schadenshöhe und -Ursache verweisen wir an die Pressestelle des PP
Konstanz.
 

---


Diese Pressemitteilung finden Sie auch im Internet unter
http://www.kats-media.org/show.php3?DocID=2987

Redaktionelle Verwendung honorarfrei, Belegexemplare erbeten.
Redaktionelle Bearbeitung frei.

Für Rückfragen: Thomas Baumgartner
                Tel. 07534-7171
                E-Mail pressestelle@feuerwehr-reichenau.de

Zurück