• Berichte
  • Übersicht aller Berichte chronologisch

FF Ste VU

Alarmierung : 16.07.2016 / 04:29 Uhr
 
Die Feuerwehr Steißlingen wurde in den frühen Morgenstunden zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen gerufen.
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren die Insassen des verunfallten PKW bereits aus dem Fahrzeug befreit und vom Rettungsdienst versorgt.
 
Der PKW war im Gewerbegebiet Steißlingen über einen Kreisverkehr gefahren, von der Strasse abgekommen und in ein Neu zu errichtentes Gebäude gefahren. Hierbei wurde das Gebäude sowie auch das dort angebrachte Gerüst beschädigt. Teile des Gerüsts waren zu diesem Zeitpunkt einsturzgefährdet. Unter der Leitung von Kommandant Andreas Maier wurde das Gerüst gesichert und teilweise abgebaut. Des weiteren unterstützte die Feuerwehr bei der Bergung des Fahrzeuges.
 
Einsatzende : 05:59 Uhr
 
Eingesetzte Fahrzeuge :
1/11 ( ELW )
1/44-1 ( LF 16/12 )
1/44-2 ( LF 20 )
 
Mit vor Ort :
Polizei, Rettungsdienst, Abschleppunternehmen
 
Freiwillige Feuerwehr Steißlingen
Sascha Rapp
Aus dem Pressebericht der Polizei

 Zwei Verletzte und Sachschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro
forderte ein Verkehrsunfall, welcher sich am frühen Samstagmorgen am
sogenannten "Maier-Kreisel" an der L 223 beim Gewerbegebiet
Steißlingen ereignet hat. Der 41-jährige Unfallverursacher befuhr den
Ermittlungen der Polizei zufolge die L 223 aus Richtung Singen
kommend in Fahrtrichtung Steißlingen, überfuhr aufgrund zu hoher
Geschwindigkeit in Verbindung mit einer nicht unerheblichen
alkoholischen Beeinflussung den Kreisverkehr und prallte im Anschluss
in ein Gerüst an einem Rohbau. Durch die Kollision zogen sich der
Fahrer sowie seine 29-jährige Beifahrerin mittelschwere Verletzungen
zu und wurden durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein
Krankenhaus eingeliefert. Beim Fahrer wurde die Entnahme einer
Blutprobe veranlasst sowie sein Führerschein einbehalten.

Zurück